HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

  • 1. Wie wird eine selektive Lackierung ermöglicht? 

    Für eine selektive Lackierung sind meistens mehrere Prozessschritte notwendig.  Stecker, Buchsen oder Einschübe müssen oft mit thixotropen Material abgedichtet werden. Anschließend erfolgt die konforme Lackierung

  • 2. Welche Lacke werden verwendet?

    Je nach Anforderung werden zum Beispiel Lösemittellacke, UV-Lacke oder Silikonlacke verwendet.

  • 3. Welche Vergussmassen werden verwendet?

    Je nach Anforderung werden Vergussmassen auf Basis von Polyurethan (PU), Silikon oder Epoxy verwendet.

  • 4. Welche Technologien stehen zur Verfügung?

    In unserer Fertigung stehen alle technisch anerkannten Technologien zur Verfügung: Filmcoating, Spraycoating, Jetting, Dispersion, Dosieren.

  • 5. Werden BGAs lackiert?

    Auf Empfehlung der meisten Lackhersteller werden BGAs nicht lackiert.

  • 6. Wie werden Stecker und Buchsen geschützt?

    Stecker, Buchsen und offene Bauteile werden mit thixotropen Material vor der Lackierung geschützt.

  • 7. Welche Vergusstechnologien gibt es?

    Gehäuseverguss, Rahmenverguss, Dam & Fill und Formverguss.

  • 8. Ist eine Reinigung vor dem Beschichten notwendig?

    Eine Reinigung vor der Beschichtung von allen Lackherstellern empfohlen. Nur auf einer sauberen, rückstandsfreien Oberfläche ist eine optimale Haftung des Lackes sicher gestellt.

  • 9. Welche Stückzahlen können verarbeitet werden?

    Von Musterbearbeitung einzelner Baugruppen bis zu Großserien sind möglich.

  • 10. Welche Daten sind für ein Beschichtungsangebot notwendig?

    Foto, Zeichnung, Lackierspezifikation, Jahresmenge und Abmessungen.

  • 11. Erfolgt die Beschichtung automatisiert?

    Der Automatisierungsgrad richtet sich nach den Stückzahlen. Kleinstmengen werden manuell beschichtet.  Jahresmengen ab ca. 100 Stück werden teilweise automatisiert bearbeitet.

  • 12.     Wie gehe ich vor, wenn keine Lackierspezifikation vorliegt?

    Wir erstellen eine Lackierspezifikation nach technischen Gesichtspunkten für Sie.

  • 13.     Ist eine Mustererstellung möglich?

    Ja, Muster werden in Anlehnung an den späteren Serienprozess erstellt.

Ihr Ansprechpartner

Armin Riedel

a.riedel@inno-coat.de
0911-2398046-16

Die gesuchte Frage ist nicht aufgeführt? Rufen Sie uns einfach an oder hinterlassen Sie eine Nachricht, wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitten lösen sie folgende Rechenaufgabe: 16 - 1 = ?
Bitte geben Sie das Ergebnis ein, um fortzufahren
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.
Menü